1. January 2013

1. Kasseler Mit-Mal-Kalender

Zu dem kunstpädagogischen Konzept gehört es den Schülerinnen und...

Zu dem kunstpädagogischen Konzept gehört es den Schülerinnen und Schülern immer wieder die Möglichkeit zu geben, ihre Werke einer breiten Öffentlichkeit zu zeigen. Dabei soll den Kindern und Jugendlichen deutlich werden, dass ihre Kunst über den privaten Bereich eine Bedeutung haben kann und dabei im wirtschaftlichen Kontext steht.

Im documenta-Jahr haben wir ein Projekt geschaffen, welches über die Zeit der dOCUMENTA (13) hinaus wirkt. Die Idee einen Mit-Mal-Kalender für Kinder, Jugendliche und Erwachsene zu schaffen, erfüllt das Ziel, eine nachhaltige ästhetische Kommunikation anzustoßen. Unsere Bildideen für den Kalender gelten dabei dem Versuch, eine Verbindung zwischen Kassel und seinen bleibenden documenta-Kunstwerken zu schaffen. Ein besonderer Blick auf unsere Stadt wird dadurch ermöglicht.

Bei den Illustrationen geht es vor allem um das Fortsetzen einer Bildidee. Ein gestalterischer Impuls soll den Betrachter veranlassen, die Bildidee kreativ weiter zu entwickeln. Ein Mit-Mach-Kalender für große und kleine Zeichner.

Da die Bildideen der Schüler so umfassend waren, wurde zwei Kalender gedruckt.

Der gesamte Erlös von über 1.000,- € wird dem Kinderhospiz in Kassel zu Gute kommen. Damit wollen wir über unseren kunstpädagogischen Ansatz hinausweisen.

Wir danken den nachfolgenden Firmen für die Unterstützung und Herstellung des Kalenders:

gestochen scharf und Hab Selig
die Buchhandlung am Bebelplatz
Fotodesign Dahlmeier
die Werbeagentur anton2.com
mhk und die Kasseler Sparkasse